주요 콘텐츠로 건너뛰기

소개

Mit etwas Geschick kann man relativ leicht die Bremsbeläge beim Golf wechseln. Für ca. 30€ bekommt man schon einen kompletten Satz vorne und hinten. In einer Werkstatt würde das mindestens 150€ und die Bremsbeläge bei der Werkstat schlagen dann nochmals mit 120€ zu buche. Also wenn man mit 300€ wegkommt ist es sehr gut.

  1. Der Wagen muss mit einem Wagenheber aufgebockt werden . Anschließend das Rad im eigeschlagenen Zustand abmontieren. Den Bremskolben mit einem Schraubendreher zurückdrücken. Die zwei Plasikkappen an den Halteschrauben des Bremssattels entfernen Der Wagen muss mit einem Wagenheber aufgebockt werden . Anschließend das Rad im eigeschlagenen Zustand abmontieren. Den Bremskolben mit einem Schraubendreher zurückdrücken. Die zwei Plasikkappen an den Halteschrauben des Bremssattels entfernen Der Wagen muss mit einem Wagenheber aufgebockt werden . Anschließend das Rad im eigeschlagenen Zustand abmontieren. Den Bremskolben mit einem Schraubendreher zurückdrücken. Die zwei Plasikkappen an den Halteschrauben des Bremssattels entfernen
    • Der Wagen muss mit einem Wagenheber aufgebockt werden . Anschließend das Rad im eigeschlagenen Zustand abmontieren. Den Bremskolben mit einem Schraubendreher zurückdrücken. Die zwei Plasikkappen an den Halteschrauben des Bremssattels entfernen

  2. Sicherungsbügel mit einem Schraubendreher entfernen. Schrauben mit einem 7mm Inbus lösen. Danach kann der Bremssattel abgenommen werden indem man ihn nach hinten wegzieht. Falls der Bremsbelag einen Abnutzungssensor hat muss dieser zuvor abgezogen werden. Hier mit einem Schraubendreher hinten die Verriegelung lösen. Sicherungsbügel mit einem Schraubendreher entfernen. Schrauben mit einem 7mm Inbus lösen. Danach kann der Bremssattel abgenommen werden indem man ihn nach hinten wegzieht. Falls der Bremsbelag einen Abnutzungssensor hat muss dieser zuvor abgezogen werden. Hier mit einem Schraubendreher hinten die Verriegelung lösen. Sicherungsbügel mit einem Schraubendreher entfernen. Schrauben mit einem 7mm Inbus lösen. Danach kann der Bremssattel abgenommen werden indem man ihn nach hinten wegzieht. Falls der Bremsbelag einen Abnutzungssensor hat muss dieser zuvor abgezogen werden. Hier mit einem Schraubendreher hinten die Verriegelung lösen.
    • Sicherungsbügel mit einem Schraubendreher entfernen. Schrauben mit einem 7mm Inbus lösen. Danach kann der Bremssattel abgenommen werden indem man ihn nach hinten wegzieht. Falls der Bremsbelag einen Abnutzungssensor hat muss dieser zuvor abgezogen werden. Hier mit einem Schraubendreher hinten die Verriegelung lösen.

  3. Den ausgebauten Bremssattel mit einem Band aufhängen, wegen des Bremsschlauches der abgeknickt werden kann. Alter Bremsbelag  am Kolben antfernen, dieser ist geklipst. Den zweiten Bremsbelag seitlich abziehen. Dann die Bremse mit einer Stahlbürste reinigen. Den ausgebauten Bremssattel mit einem Band aufhängen, wegen des Bremsschlauches der abgeknickt werden kann. Alter Bremsbelag  am Kolben antfernen, dieser ist geklipst. Den zweiten Bremsbelag seitlich abziehen. Dann die Bremse mit einer Stahlbürste reinigen. Den ausgebauten Bremssattel mit einem Band aufhängen, wegen des Bremsschlauches der abgeknickt werden kann. Alter Bremsbelag  am Kolben antfernen, dieser ist geklipst. Den zweiten Bremsbelag seitlich abziehen. Dann die Bremse mit einer Stahlbürste reinigen.
    • Den ausgebauten Bremssattel mit einem Band aufhängen, wegen des Bremsschlauches der abgeknickt werden kann. Alter Bremsbelag am Kolben antfernen, dieser ist geklipst. Den zweiten Bremsbelag seitlich abziehen. Dann die Bremse mit einer Stahlbürste reinigen.

  4. Den neuen Bremsbelag im Bremskolben einklicken. Mit einer Schraubzwinge den ganzen Bremskoben zurückdrücken so dass er auch nachher über die Beläge geht. Den zweiten Bremsbelag aufbringen. Die Laufflächen der Bremsbeläge sollten ein wenig eingefettet werden. Den neuen Bremsbelag im Bremskolben einklicken. Mit einer Schraubzwinge den ganzen Bremskoben zurückdrücken so dass er auch nachher über die Beläge geht. Den zweiten Bremsbelag aufbringen. Die Laufflächen der Bremsbeläge sollten ein wenig eingefettet werden. Den neuen Bremsbelag im Bremskolben einklicken. Mit einer Schraubzwinge den ganzen Bremskoben zurückdrücken so dass er auch nachher über die Beläge geht. Den zweiten Bremsbelag aufbringen. Die Laufflächen der Bremsbeläge sollten ein wenig eingefettet werden.
    • Den neuen Bremsbelag im Bremskolben einklicken. Mit einer Schraubzwinge den ganzen Bremskoben zurückdrücken so dass er auch nachher über die Beläge geht. Den zweiten Bremsbelag aufbringen. Die Laufflächen der Bremsbeläge sollten ein wenig eingefettet werden.

  5. Wenn die Bremsbeläge nun am Platz sind dann den Bremssattel wieder anbringen und verschrauben. Die Schutzkappen wieder aufbringen. Anschließend den Sitz überprüfen. Wenn die Bremsbeläge nun am Platz sind dann den Bremssattel wieder anbringen und verschrauben. Die Schutzkappen wieder aufbringen. Anschließend den Sitz überprüfen. Wenn die Bremsbeläge nun am Platz sind dann den Bremssattel wieder anbringen und verschrauben. Die Schutzkappen wieder aufbringen. Anschließend den Sitz überprüfen.
    • Wenn die Bremsbeläge nun am Platz sind dann den Bremssattel wieder anbringen und verschrauben. Die Schutzkappen wieder aufbringen. Anschließend den Sitz überprüfen.

  6. Wagen hinten aufbocken und Hinterrad abnehmen. Bremssattelschrauben lösen. Handbremsseil aushängen und nach hinten vollständig entfernen. Wagen hinten aufbocken und Hinterrad abnehmen. Bremssattelschrauben lösen. Handbremsseil aushängen und nach hinten vollständig entfernen. Wagen hinten aufbocken und Hinterrad abnehmen. Bremssattelschrauben lösen. Handbremsseil aushängen und nach hinten vollständig entfernen.
    • Wagen hinten aufbocken und Hinterrad abnehmen. Bremssattelschrauben lösen. Handbremsseil aushängen und nach hinten vollständig entfernen.

  7. Bremssattelschrauben vollständig herausdrehen, dazu muss mit einem 15 mm Gabelschlüssel gegengehalten werden. Bremssattel abnehmen und alte Bremsbeläge entferen. Danach Bremsen reinigen und neue Bremsbeläge anbringen. Die Laufflächen ein wenig schmieren. Bremssattelschrauben vollständig herausdrehen, dazu muss mit einem 15 mm Gabelschlüssel gegengehalten werden. Bremssattel abnehmen und alte Bremsbeläge entferen. Danach Bremsen reinigen und neue Bremsbeläge anbringen. Die Laufflächen ein wenig schmieren. Bremssattelschrauben vollständig herausdrehen, dazu muss mit einem 15 mm Gabelschlüssel gegengehalten werden. Bremssattel abnehmen und alte Bremsbeläge entferen. Danach Bremsen reinigen und neue Bremsbeläge anbringen. Die Laufflächen ein wenig schmieren.
    • Bremssattelschrauben vollständig herausdrehen, dazu muss mit einem 15 mm Gabelschlüssel gegengehalten werden. Bremssattel abnehmen und alte Bremsbeläge entferen. Danach Bremsen reinigen und neue Bremsbeläge anbringen. Die Laufflächen ein wenig schmieren.

  8. So jetzt kommt der schwierigste Teil. Normalerweise braucht man für das zurückdrehen des Bremskolben ein Spezialwerkzeug, doch ich habe  mir da eine eigene Lösung einfallen lassen. Während mit meinem Spezialgerät auf den Kolben gedrückt wird muss mit der W-Zange der Kolben nach rechts eingedreht werden. Vorsichtig beim Drehen mit der Wasserpumbenzange, dass der Gummi am Bremskolben nicht beschädigt wird. Während des Drehens muss auf den Kolben ständig Druck sein, dies erreiche ich durch anziehen der Schraube bei meinem Spezialgerät. Ist der Kolben weit genug zurückgedreht kann man den Bremssattel befestigen und danach das Handbremsseil einbauen. Vorsichtig beim Drehen mit der Wasserpumbenzange, dass der Gummi am Bremskolben nicht beschädigt wird. Während des Drehens muss auf den Kolben ständig Druck sein, dies erreiche ich durch anziehen der Schraube bei meinem Spezialgerät. Ist der Kolben weit genug zurückgedreht kann man den Bremssattel befestigen und danach das Handbremsseil einbauen.
    • So jetzt kommt der schwierigste Teil. Normalerweise braucht man für das zurückdrehen des Bremskolben ein Spezialwerkzeug, doch ich habe mir da eine eigene Lösung einfallen lassen. Während mit meinem Spezialgerät auf den Kolben gedrückt wird muss mit der W-Zange der Kolben nach rechts eingedreht werden.

    • Vorsichtig beim Drehen mit der Wasserpumbenzange, dass der Gummi am Bremskolben nicht beschädigt wird. Während des Drehens muss auf den Kolben ständig Druck sein, dies erreiche ich durch anziehen der Schraube bei meinem Spezialgerät. Ist der Kolben weit genug zurückgedreht kann man den Bremssattel befestigen und danach das Handbremsseil einbauen.

  9. Hier noch mein benötigtes Werkzeug.
    • Hier noch mein benötigtes Werkzeug.

결론

Bei den Arbeiten sollte vorsichtig und sauber gearbeitet werden. Die alten Bremsbeläge müssen fachmännisch entsorgt werden. Ich übernehme keine Haftung bezüglich der Anleitung.

Wolfgang

회원 가입일: 2017년 01월 20일

41 평판

안내서 3개 작성하였습니다

댓글 쓰기

조회 통계:

지난 24시간: 4

지난 7일: 40

지난 30일: 124

전체 시간: 1,557