주요 콘텐츠로 건너뛰기

소개

Eine saubere Brühgruppe macht viel besseren Kaffee. Besonders belastete Dichtungen müssen von Zeit zu Zeit getauscht werden.

  1. Diese Teile unterscheiden sich je nach Modell in Details Zwei Schrauben halten das Teil, lösen. Eine Dichtung wird frei, gut aufheben, besser noch später ersetzen. Im Innern ist eine Feder und eine kleine Glaskugel. Gut aufbewahren.
    • Diese Teile unterscheiden sich je nach Modell in Details

    • Zwei Schrauben halten das Teil, lösen. Eine Dichtung wird frei, gut aufheben, besser noch später ersetzen.

    • Im Innern ist eine Feder und eine kleine Glaskugel. Gut aufbewahren.

    When putting back the spring and glass ball note that the narrow end of the spring points down

    Colin Macdonald - 답글

    Was soll man tun, wenn die Brühgruppe festgelaufen ist und keine Bewegung möglich ist? Mit anderen Worten: wie kann ich diese ausbauen?

    Robert de Kok - 답글

    In Schritt 4, Bild 1 ist zu sehen, wie die Torx T10 Schraube am Zulauf (mit etwas Glück) gelöst werden kann. Wenn das möglich ist, kann die Brühgruppe mit etwas Gewalt herausgezogen werden, der Zulauf löst sich und bleibt in der Maschine stecken. Eine andere Möglichkeit ist eventuell, den Saeco-Testmodus (Google hilft) einzuschalten und die Brühgruppe in Ruheposition zu bewegen. Viel Glück!

    VauWeh -

    when the brewing unit got stuck, what to do in order to take it out?

    Robert de Kok - 답글

  2. Mit einem 6mm Inbus (oder dem Schlüssel, der der Maschine beiliegt) kann das Brühsieb herausgeschraubt werden. Es bestimmt stark das Aroma, wenn es verschmutzt ist schmeckt der Kaffee schlecht. Mit einem 6mm Inbus (oder dem Schlüssel, der der Maschine beiliegt) kann das Brühsieb herausgeschraubt werden. Es bestimmt stark das Aroma, wenn es verschmutzt ist schmeckt der Kaffee schlecht.
    • Mit einem 6mm Inbus (oder dem Schlüssel, der der Maschine beiliegt) kann das Brühsieb herausgeschraubt werden. Es bestimmt stark das Aroma, wenn es verschmutzt ist schmeckt der Kaffee schlecht.

  3. Er wird durch vier Klinken festgehalten. Diese eindrücken, z.B. mit einem Schraubenzieher, dann kann der Kolben nach unten gedrückt werden. Der neue Dichtring wartet schon, vorher muss aber erst noch ordentlich geputzt werden. Der neue Dichtring wartet schon, vorher muss aber erst noch ordentlich geputzt werden.
    • Er wird durch vier Klinken festgehalten. Diese eindrücken, z.B. mit einem Schraubenzieher, dann kann der Kolben nach unten gedrückt werden.

    • Der neue Dichtring wartet schon, vorher muss aber erst noch ordentlich geputzt werden.

  4. Durch das Loch auf der Gegenseite kann die Befestigungsschraube gelöst werden. Der Zulauf ist gesteckt und wird durch eine Klinke gehalten, die man wegdrücken muss. Durch das Loch auf der Gegenseite kann die Befestigungsschraube gelöst werden. Der Zulauf ist gesteckt und wird durch eine Klinke gehalten, die man wegdrücken muss. Durch das Loch auf der Gegenseite kann die Befestigungsschraube gelöst werden. Der Zulauf ist gesteckt und wird durch eine Klinke gehalten, die man wegdrücken muss.
    • Durch das Loch auf der Gegenseite kann die Befestigungsschraube gelöst werden. Der Zulauf ist gesteckt und wird durch eine Klinke gehalten, die man wegdrücken muss.

  5. Drei Schrauben halten die Brühgruppen zusammen, lösen. Die ganze Mechanik lässt sich nun in drei große Teile zerlegen. Der Kaffeetrichter kann bleiben. Die ganze Mechanik lässt sich nun in drei große Teile zerlegen. Der Kaffeetrichter kann bleiben.
    • Drei Schrauben halten die Brühgruppen zusammen, lösen.

    • Die ganze Mechanik lässt sich nun in drei große Teile zerlegen. Der Kaffeetrichter kann bleiben.

  6. Das ist der kniffligste Teil: Man muss diesen Hebel aus seinem Lager heraushebeln. Dazu fährt man mit einem Schraubenzieher zwischen Hebel und Träger und drückt ihn wirklich sehr kräftig nach außen. Nun schnappt er heraus - hoffentlich! Das ist der kniffligste Teil: Man muss diesen Hebel aus seinem Lager heraushebeln. Dazu fährt man mit einem Schraubenzieher zwischen Hebel und Träger und drückt ihn wirklich sehr kräftig nach außen. Nun schnappt er heraus - hoffentlich!
    • Das ist der kniffligste Teil: Man muss diesen Hebel aus seinem Lager heraushebeln. Dazu fährt man mit einem Schraubenzieher zwischen Hebel und Träger und drückt ihn wirklich sehr kräftig nach außen. Nun schnappt er heraus - hoffentlich!

  7. Da der Umlenkhebel weg ist kann man den Kolben leicht herausziehen.
    • Da der Umlenkhebel weg ist kann man den Kolben leicht herausziehen.

    • Der untere Kolben selbst hat keine Dichtung. Der Kolbenschaft gleitet allerdings in einem Dichtring, der unten in der Brühkammer eingelassen ist. Es ist möglich, diesen Dichtring auszutauschen, das ist aber nicht ganz einfach.

    Do you have some recomendation how to do it (change an o-ring situated under brewing chamber unit)? I cannot find any solution for that.

    Erik Džugan - 답글

    There is a cover over the o-ring which is glued in and must be carefully removed (sometimes it breaks…). Later it must be attached again with special glue. I prefer to replace the brewing chamber with a new (or used) one.

    VauWeh -

  8. Deswegen haben wir das Ganze gemacht. Alle Teile werden sehr gründlich gereinigt. Dazu eignet sich eine Lösung aus Maschinenspülmittel gut. (Gummihandschuhe benutzen!) Alle Kanäle mit Pfeifenputzern säubern. Das Brühsieb ist wieder wie neu! Gut abtrocknen lassen.
    • Deswegen haben wir das Ganze gemacht. Alle Teile werden sehr gründlich gereinigt. Dazu eignet sich eine Lösung aus Maschinenspülmittel gut. (Gummihandschuhe benutzen!) Alle Kanäle mit Pfeifenputzern säubern. Das Brühsieb ist wieder wie neu! Gut abtrocknen lassen.

    • Dann neue Dichtungen insbesondere am Cremaventil und Kolben aufziehen und mit lebensmittelechtem Fett schmieren.

    • Fett gehört auch an die Lager des Kipphebels und in die Gleitbahnen, den Kolbenschaft, genauso in den Wasserzulauf

결론

Arbeite die Schritte in umgekehrter Reihenfolge ab, um dein Gerät wieder zusammenzubauen.

다른 한 분이 해당 안내서를 완성하였습니다.

VauWeh

회원 가입일: 2015년 10월 19일

136,962 평판

안내서 177개 작성하였습니다

댓글 2개

How does the metal bar you see in figure 7 get put back in place when you reassemble the unit?

milesj - 답글

Not easy to describe. First try to use the brewing unit without the metal, maybe that's already enough. Or try borrowing another unit to compare.

VauWeh - 답글

댓글 쓰기

조회 통계:

24 시간 전: 17

7일 전: 132

30일 전: 523

전체 시간: 4,777